Albanien 2019

Unser Ausflug nach Tirana in den StephenCenter von Chris und Laura Dakas. ..mehr

Corona Krise

Ja klar, es hat auch uns  unerwartet und hart getroffen. Aber hey, schliesslich sind wir doch Unternehmer und nicht Unterlasser. Und so haben wir über nacht umgestellt und für Take-away eingerichtet.

Eine unfassbare Solidarität wurde uns vor Augen geführt. Unwahrscheinlich Grosszügig und solidarisch haben einige unserer Gäste Ihr Mittragen gezeigt. Es hat uns aufgezeigt, dass wir diese Gäste, die meist still und leise, dankbar geniessen und sich freuen, dass unsere Leidenschaft in unseren Produkten sichtbar wird.Und so haben wir die Zeit genutzt und besonders gut hingeschaut, -gefühlt und -genossen, wenn uns etwas gegegnete und erfreute.

Erwartungen und Ansprüche rutschten in den Hintergrund ein simples Cappuccio oder Latte Macchiato reichten meist völlig aus umd Freude und Momente zu erzeugen.

Das warme Halbjahr

2020 begannen wir mit dem Motto: Das Jahr der Verdoppelung.
Die Doppelzahl hat uns bislang zwar begleitet aber von Verdoppelung können wir momentan noch nicht berichtet. Ausser, wir mussten eine geweisse Kreativität an den Tag legen, als der Lockdown beschlossen wurde. Als dann eine Baustelle sozusagen "über nacht" vor unserem Haus in der ganzen Bahnhfstrasse eröffnet wurde, mussten wir bereits wieder ausweichen. In diesem Sinne war das eine "doppelte" Herausforderung an unsere Kreativität und Bereitschaft zum Weiterbestehen.

Zurückblickend können wir sagen, das warme Halbjahr, ab Frühling bis heute, hat uns stark gefordert aber damit auch stärker gemacht, mindestens doppelt zu stark. Wahre Unterstützer haben sich während des Lockdowns gezeigt. Viele Stammgäste, haben wir während dieser Zeit nicht, oder sogar bis heute nicht mehr, gesehen. Anlässe wurden gestrichen und Neue, ebenfalls kreative, trugen dazu bei, dass es uns weiterhin gibt. Die Hin- und Herdiskussion in Bezug auf Mietreduktion hat noch kein Ende gefunden. Ein Ende von all den Massnahmen und politischen Raufereien, sind wohl ebenfalls nicht nicht in Sicht. Und so sind wir motiviert weiter unterwegs, mit neuen Ideen, kreativ und charmant-gastfreundlich in eine neue Normalität vorwärts zu gehen. Alle negativen, skeptischen und verschwöhrungstheoretischen Gedanken oder Meinungen lassen wir am besten an den Stammtischen anderer Häuser und konzentrieren uns auf unsere eigene Zukunft.

Wir werden verstärken im Bereich Private Anlässe mit besonderem Flair, Auswärtseinsätze mit Bus oder Caffè-Möbel, sowie unsere samstäglichen und sönntäglichen luxuriösen Frühstücks. Auch unter der Woche kann bei uns "completo" gefrühstückt werden. Caffè und alles darum herum ist und bleibt unsere Freude und Leidenschaft, die wir gerne auch in Kursen weitergeben.